Allergien, Organschäden, Krebs – das sind nur einige der Assoziationen, die wir heute mit Zusatzstoffen in Lebensmitteln verbinden. Dabei sind sie nicht automatisch schlecht: Salz beispielsweise kann als natürlicher „Zusatz“ genutzt werden, um Lebensmittel haltbarer zu machen. Auch Backpulver gilt als Zusatzstoff, der beim Backen dafür sorgt, dass der Kuchen besser aufgeht. Einige industriell verwendete Zusatzstoffe sind jedoch in den letzten Jahren in Verruf geraten und können Unwohlsein oder sogar Krankheiten auslösen. Darauf haben wir überhaupt keine Lust. Und deswegen lassen wir bei Verū sämtliche Zusatzstoffe weg. Weil uns unsere Gesundheit mindestens so heilig ist wie unsere Louis Vuitton, unser Feierabend-Drink und unser Lidstrich zusammen..

Emulgatoren wollen wir nicht.

Emulgatoren finden sich normalerweise in allen cremigen Lebensmitteln: Joghurt, Schokolade, Eis. Sie sorgen dafür, dass sich Stoffe mischen, die sich von Natur aus nicht miteinander verbinden würden, wie zum Beispiel Wasser und Fett. Einigen in der Lebensmittelindustrie verwendeten Emulgatoren wurde jedoch nachgewiesen, dass sie schädlich auf den Darm wirken. Die Konsistenz vieler Milchprodukte, unter anderem auch von herkömmlichem Speiseeis, hängt jedoch von ihnen ab – ohne Emulgatoren kommen sie nicht aus. Wir aber schon. Bei Verū haben Emulgatoren nichts zu suchen. Unser Eis ist auch ohne ein cremiger Genuss, da unsere Eiskristalle durch das neue Schockfrierverfahren winzig sind.

Auf Farbstoffe haben wir keine Lust.

Farbstoffe werden Lebensmitteln zugefügt, wenn eine andere Farbe erreicht oder eine lebensmitteleigene Farbe verstärkt werden soll.  Lebensmittel sehen dadurch „attraktiver“ und oft auch qualitativ hochwertiger aus. Viele synthetische Farbstoffe stehen jedoch unter Verdacht Ausschläge, Pseudoallergien, Organschädigungen und sogar Krebs auszulösen. Heutzutage kommt kaum noch ein Industrieprodukt ohne solche Stoffe aus, um sich optisch von der Konkurrenz abzuheben und den Kunden sofort ins Auge zu springen. Bei Verū verwenden wir nichts dergleichen. Wir brauchen keine Farbstoffe, weil unser Eis ganz von alleine mit kräftigen Farbtönen besticht, da wir eben echte Früchte verwenden.

Aromastoffe - ohne uns!

Aromastoffe bezeichnen Lebensmittelzusätze, die den Produkten künstlichen Geschmack hinzufügen. Da sie chemisch hergestellt werden, haben sie mit ihrem „Geschmacksvorbild“ inhaltlich überhaupt nichts zu tun. In herkömmlichem Speiseeis tummeln sich synthetische Aromen wie Sand am Meer. Bei vielen Industriewaren ist das ein Muss, weil sie sonst nach gar nichts schmecken würden. Bei Verū verzichten wir komplett darauf. Künstliche Aromen machen bei uns keinen Sinn, weil wir in unserem Eis nur natürliche Zutaten mit intensivem Eigengeschmack verarbeiten.

All das ermöglicht uns unser neues und patentiertes Herstellungsverfahren. Für Zusatzstoffe sind wir uns ganz einfach zu schade. Premium-Eis verdient eben auch Premium-Zutaten.

 

Comment