Schon wieder ein neues Jahr – und wir wissen ja alle, wie das immer läuft: Wir setzen uns mit Unmengen an neuen Vorsätzen unter Druck und halten sie dann doch nicht ein. Deswegen verzichten wir dieses Jahr einfach mal auf die vielen guten Absichten und nehmen uns nur eine einzige Sache vor: Uns mehr zu gönnen. Dazu zählt nicht nur, es uns gut gehen zu lassen, sondern auch mehr Acht auf uns zu geben – was dann im Endeffekt wieder ersteres zur Folge hat. Wir wollen eben einfach nur das Beste für uns. Wie viele Facetten ein einziger Vorsatz haben kann und was der mit Verū zu tun hat, das zeigen wir euch in diesem Blog.

… gesündere Ernährung:

Okay, es ist nicht immer einfach, den Speiseplan gesund und ausgewogen zu gestalten. Aber es geht auch gar nicht darum, „perfekt“ zu sein. Es genügt schon, öfter mal frisch und naturbelassen zu essen – vom Frühstück bis zum Dessert. Nicht weil wir müssen, sondern weil es uns gut tut. Und von allem, was uns gut tut, wollen wir mehr! Das Beste daran: Gesunde Ernährung muss überhaupt nichts mit Verzicht zu tun haben. In Verū stecken beispielsweise nur natürliche Zutaten und sehr wenig Fett und Zucker. Deswegen ist es auch so kalorienarm und steckt voller Geschmack. Außerdem kommen bei uns keine künstlichen Zusatzstoffe an den Stiel. Das wäre unter unserem Niveau.

… nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen:

Dieses Jahr lassen wir uns von niemandem mehr verrückt machen. Stattdessen nutzen wir die Zeit, die wir sonst damit verschwendet hätten, einfach mal dafür, uns auf das Wesentliche zu besinnen. Wenn wir achtsamer durchs Leben gehen, nehmen wir kostbare Augenblicke bewusster wahr und können sie viel mehr genießen. Das gleiche Konzept greift übrigens auch bei Verū: Durch die natürlichen Zutaten schmeckt es viel intensiver als normales Eis und hebt dadurch Genuss auf ein neues Level. Und weil es so langsam schmilzt, überträgt sich diese Gelassenheit auch auf dich. Für den perfekten Genussmoment.

… uns selbst an erste Stelle stellen:

Wir lieben es, für andere da zu sein, ihnen mit guten Ratschlägen zur Seite zu stehen und da mit anzupacken, wo wir gebraucht werden. Aber dabei vergessen wir auch gerne mal uns selbst und unsere eigenen Bedürfnisse – dabei sind die genauso wichtig. Dieses Jahr wollen wir einfach mal öfter das machen, was wir wirklich wollen, selbst wenn es bedeutet, auch mal nein zu sagen. Einfach so sein wie wir sind, mit all unseren Ecken und Kanten. So haben wir das mit Verū auch gemacht. Das hat nämlich mit Normalo-Eis überhaupt nichts zu tun, liefert aber am Ende trotzdem das bessere Ergebnis. Lasst uns einfach mal alles anders machen, auch wenn die Gefahr besteht anzuecken. Denk dran: Die einzige Person, die du glücklich machen musst, bist du selbst.

… Ideen auch tatsächlich umsetzen:

Wir sprudeln nur so über vor kreativen Einfällen, aber im Endeffekt setzen wir bloß einen Bruchteil davon auch in die Tat um. Aber das neue Jahr ist DER Zeitpunkt um endlich mal das zu machen, was wir schon immer machen wollten. Das setzt uns nicht unter Druck, sondern gibt uns einfach nur den nötigen Schubs aus der Komfortzone und öffnet uns für neue Erfahrungen und Erlebnisse. Überhaupt sind das für uns alles keine Vorsätze, sondern Dinge, die uns kurz- und langfristig glücklich machen und unser Leben noch ein Stückchen schöner – und das ist es, worauf es uns im neuen Jahr ankommt. Gönn‘ dir!

Comment